Středoevropský portál české dechovky /  Mitteleuropäisches Portal böhmischer Blasmusik EVROPSKÝ PORTÁL ČESKÉ DECHOVKY
EUROPÄISCHES PORTAL BÖHMISCHER BLASMUSIK
-------- Flags --------
živá tradice v domovině a Evropě -- living tradition in home and Europe - lebende Tradition in der Heimat und Europa
HUDBA SPOJUJE NÁRODY   Hudba spojuje / Musik verbindet    MUSIK VERBINDET VÖLKER

Pick of the Month

"Je to lid, který hudbu vytváří. My hudebníci ji pouze aranžujeme."    "Es ist das Volk, das die Musik schafft. Wir Musiker arrangieren sie nur." -- Michail Iwanowitsch Glinka, (1804 - 1857)

August 2008: Blaskapelle Drietomanka

Die kleine, unscheinbare slowakische Gemeinde Drietoma, nach der sich die Blaskapelle Drietomanka  nennt, liegt wenige Kilometer von Trenčín und der heutigen tschechischen Grenze entfernt. Sie gehört aber noch zu jenem Gebiet, in dem die mährisch-slowakische Blasmusiktradition sehr tief verwurzelt ist und mit besonderer Eifer weiterhin gepflegt wird.

Die Blaskapelle Drietomanka ist eine der ältesten Blasformationen der heutigen Slowakei, wenn nicht vielleicht die Älteste überhaupt. Sie darf auf eine fast 150 Jahre lang bestehende Existenz mit Unterbrechungen zurück blicken. Die erste Formation entstand  im Jahre 1866 aus einem kleinen Kreis Begeisterter, die sich aus  der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr rekrutierten. ...

Zur jüngeren Vergangenheit wäre zu erwähnen, dass die Blaskapelle Drietomanka ab Anfang der 50 Jahre des vorigen Jahrhunderts unter der musikalischen Leitung von Pavol Stopka, ein bedeutender Musiklehrer und Sammler von Volksliedern. Pavol Stopka legte in der Blaskapelle ein solides musikalisches Fundament. Unter Steiner Wirkung entstanden einige Schallplatten. Am Posten der musikalischen Leitung folgten ihm einige Musiker, unter denen Jaroslav Múdry Sen. Zu den Einflussreichsten gehörte. Jaroslav Múdry Sen. leitete die Blaskapelle ganze zwei Jahrzehnte. Infolge des kontinuierlich hohen musikalischen Niveaus wirkte die Blaskapelle Drietomanka bei unterschiedlichen Anlässen und war in den Medien publikumswirksam vertreten.

Vor etwa 16 Jahren erfuhr Drietomanka eine starke Verjüngung in der Besetzung, in dessen Zug Jaroslav („Jaro“) Múdry nach seinem Vater mit der gleichen Devotion das weitere Schicksal der Blaskapelle  in die Hände nahm. Im Jahr 1998 wurde die musikalische Leitung von Ludvík Soukup  übernommen, dem Chefdirigenten der Militärmusik der Garnison Trenčín, der diesen Posten bis zum heutigen Tag wahrnimmt.

Die neue Crew knüpfte an die solide Arbeit in der Vergangenheit an und brachte den nötigen Ehrgeiz auf, um sich musikalisch weiter zu verbessern. Dies brachte der Blaskapelle Drietomanka Auftritte  nicht nur in Böhmen, Mähren und der ganzen Slowakei, sondern auch in Polen, Ungarn, Österreich, Italien, Deutschland und Holland, wo sie durch ihre herzhafte Interpretation von vielen Liebhabern ins Herz geschlossen wurde. Die Blaskapelle kann stolz auf einige interessante Wettbewerbserfolge zurückblicken, unter anderem vom „Goldenen Flügelhorn“ in Hodonín. In den letzten drei Jahren wurden von der Blaskapelle zwei CDs produziert, die das gegenwärtige, hohe musikalische Niveau dieser Formation dokumentieren.

-Die Blaskapelle veranstaltet jedes Jahr im Monat August ein Blasmusikfestival, das dieses Jahr sein 10. Jubiläum feierte.

Short portraits

Stanislav Pěnčík

Stanislav Pěnčík
21.5.1939 - 17.6.2004
Nenkovice - Hodonín

Vám přátelé / Für euch Freunde



Musik: F. Kotásek, Text: S. Pěnčík

Veselá muzika Ratíškovice

(CD "U nás na Slovácku", die ich Josef Novák zu seinem runden Lebensjubiläum bei Jaromír Rajchman produziert habe)

 Stanislav Pěnčík, von allen, die mit ihm Kontakt pflegten, Staňa oder Standa genannt, war in der mährischen Blasmusikszene ein vielseitiger Allrounder. Es ist sein Verdienst, dass Hodonín und die mährische Blasmusik beinahe zu einem Synonym wurden.

Staňa war ein sehr bescheidener, umgänglicher  Mensch, der die mährische Folklore und Bräuche innig liebte. Er war vor allem ein unermüdlicher Förderer der mährischen Blasmusik. In jeder denkbaren Hinsicht war sein Beitrag für die Blasmusik enorm und wurde bisher auch noch nicht angemessen gewürdigt.

Standa war eine herausragende Persönlichkeit des kulturellen und blasmusikalischen Lebens, Schriftsteller, Texter, Moderator, Jugendförderer, organisatorisches Omnitalent, Direktor des bekannten Kulturhauses Hodonín, wo alle Blasmusik-Veranstaltungen seine Signatur trugen. Er verfasste "Když zazpívají křídlovky", zwei renommierte Publikationen über Persönlichkeiten und die mährische Blasmusikszene, gab die angesehene Zeitschrift "Slovácká dechovka" heraus, die mit seinem Ableben auch eingestellt werden musste.

Staňa bleibt uns in lebender Erinnerung durch die wunderbaren, tiefgründigen Inhalte, die er mit seinen Texten vielen mährischen Liedern wie eine strahlende, Identität spendende  Koloratur  einprägte.

 Im Bild oben als Moderator
"Pod slováckým vinohradem"
Dubňany 1999

Jabko

Bildnachweis: Malovaný kraj 4/2009

Co je česká dechovka?

Dechovka je žijící tradice ve své české, moravské, slovenské domovině. Bohaté kulturní dědictví je jako alpská louka, plná rozličných květin. Její krása spočívá v různorodosti, pestrosti, vůni. Nenabízí pořadí, čísla, aby potěšila lidská srdce.

Kéž by tyto stránky přispěly k dalšímu
rozšíření a upevnění kulturní tradice
české dechovky v Evropě.
Portálem nejsou sledovány
žádné komerční zájmy.
Ornament
"Česká dechovka nezahyne,
její krásná živá tradice to nedovolí."
Ladislav Kubeš st., 1924-1998

Was ist böhmische Blasmusik?

Böhmische Blasmusik ist eine lebende Tradition in ihrer Heimat. Das reiche kulturelle Erbe ist wie eine Alpenwiese voll verschiedener Blumen. Ihre Schönheit besteht in der Vielfalt, Buntheit, dem Duft. Nicht Zahlen oder Ränke erfreuen das menschliche Herz.
Möge dieses Portal zur weiteren Verbreitung und Festigung der böhmischen Kulturtradition in Europa beitragen.
Durch das Portal werden keine Geschäftsinteressen verfolgt.

Ornament
"Böhmische Blasmusik geht nicht ein,
ihre schöne, lebende Tradition
lässt es nicht zu."
Ladislav Kubeš Sen., 1924-1998

What is Bohemian Brass?

Bohemian brass music is a living tradition in its native country and around. A rich cultural heritage is as a alpine meadow full of different beautiful flowers. Its beauty lies in the heterogeneity, diversity, colourfulness, odour. Not counts or ranks make happy the man`s heart.
May this portal help to spread and fasten the old heritage of bohemian brass music in Europe.
No commercial interests of any kind
are pursued here.
Ornament
"Bohemian brass music doesn't perish,
its beautifull living tradition
doesn't allow it."
Ladislav Kubeš sen., 1924-1998