Středoevropský portál české dechovky /  Mitteleuropäisches Portal böhmischer Blasmusik EVROPSKÝ PORTÁL ČESKÉ DECHOVKY
EUROPÄISCHES PORTAL BÖHMISCHER BLASMUSIK
-------- Flags --------
živá tradice v domovině a Evropě -- lebende Tradition in der Heimat und Europa
HUDBA SPOJUJE NÁRODY   Hudba spojuje / Musik verbindet    MUSIK VERBINDET VÖLKER

"O hudbě lze nejlépe hovořit s banéři. Umělci se baví jen o penězích."    "Über Musik kann man am besten mit Bankdirektoren reden. Künstler reden ja nur übers Geld." -- Jean Sibelius

Z Hodonína

Z Hodonína
hudba Josef Konečný

Blaskapelle Tschecháranka

Kplm. Thomas Zsivkovits
(vorne rechts im Bild)

Am hohen Blech
Franz Posch, Daniel Gollatz
Karl Sodl, Christian Jokesch

CD4-Cover

CD: "die Vierte"

Short portraits

Stanislav Pěnčík

Stanislav Pěnčík
21.5.1939 - 17.6.2004
Nenkovice - Hodonín

Vám přátelé / Für euch Freunde

Musik: F. Kotásek, Text: S. Pěnčík

Veselá muzika Ratíškovice

(CD "U nás na Slovácku", die ich Josef Novák zu seinem runden Lebensjubiläum bei Jaromír Rajchman produziert habe)

 Stanislav Pěnčík, von allen, die mit ihm Kontakt pflegten, Staňa oder Standa genannt, war in der mährischen Blasmusikszene ein vielseitiger Allrounder. Es ist sein Verdienst, dass Hodonín und die mährische Blasmusik beinahe zu einem Synonym wurden.

Staňa war ein sehr bescheidener, umgänglicher  Mensch, der die mährische Folklore und Bräuche innig liebte. Er war vor allem ein unermüdlicher Förderer der mährischen Blasmusik. In jeder denkbaren Hinsicht war sein Beitrag für die Blasmusik enorm und wurde bisher auch noch nicht angemessen gewürdigt.

Standa war eine herausragende Persönlichkeit des kulturellen und blasmusikalischen Lebens, Schriftsteller, Texter, Moderator, Jugendförderer, organisatorisches Omnitalent, Direktor des bekannten Kulturhauses Hodonín, wo alle Blasmusik-Veranstaltungen seine Signatur trugen. Er verfasste "Když zazpívají křídlovky", zwei renommierte Publikationen über Persönlichkeiten und die mährische Blasmusikszene, gab die angesehene Zeitschrift "Slovácká dechovka" heraus, die mit seinem Ableben auch eingestellt werden musste.

Staňa bleibt uns in lebender Erinnerung durch die wunderbaren, tiefgründigen Inhalte, die er mit seinen Texten vielen mährischen Liedern wie eine strahlende, Identität spendende  Koloratur  einprägte.

 Im Bild oben als Moderator
"Pod slováckým vinohradem"
Dubňany 1999

Jabko

Bildnachweis: Malovaný kraj 4/2009

Co je česká dechovka?

Dechovka je žijící tradice ve své české, moravské, slovenské domovině. Bohaté kulturní dědictví je jako alpská louka, plná rozličných květin. Její krása spočívá v různorodosti, pestrosti, vůni. Nenabízí pořadí, čísla, aby potěšila lidská srdce.

Kéž by tyto stránky přispěly k dalšímu rozšíření a upevnění kulturní tradice české dechovky v Evropě.
Portálem nejsou sledovány žádné komerční zájmy.
Ornament
"Česká dechovka nezahyne,
její krásná živá tradice to nedovolí."
Ladislav Kubeš st., 1924-1998

Was ist böhmische Blasmusik?

Böhmische Blasmusik ist eine lebende Tradition in ihrer Heimat. Das reiche kulturelle Erbe ist wie eine Alpenwiese voll verschiedener Blumen. Ihre Schönheit besteht in der Vielfalt, Buntheit, dem Duft. Nicht Zahlen oder Ränke erfreuen das menschliche Herz.
Möge dieses Portal zur weiteren Verbreitung und Festigung der böhmischen Kulturtradition in Europa beitragen.
Das Portal verfolgt keine Geschäftsinteressen.

Ornament
"Böhmische Blasmusik kommt nicht um,
ihre schöne, lebende Tradition
lässt es nicht zu."
Ladislav Kubeš Sen., 1924-1998

What is Bohemian Brass?

Bohemian brass music is a living tradition in its native country. A rich cultural heritage is as a alpine meadow full of different beautiful flowers. Its beauty lies in the heterogeneity, diversity, colourfulness, odour. Not counts or ranks make happy the man´s heart.
May this portal help to spread and fasten the old heritage of bohemian brass music in Europe.
This portal pursues no commercial interests.
Ornament
"Bohemian brass music doesn't perish,
its beautifull living tradition
doesn't allow it."
Ladislav Kubeš sen., 1924-1998